FacebookTwitterRSS Feed

Brehm-Gedenkstätte

Auf kleiner Anhöhe am Rand des Dorfes steht im Schatten alter Bäume ein Backsteinhaus. Es öffnet täglich seine Tür für Besucher, die mehr erfahren wollen über das Leben und Wirken der Brehms, die Entwicklung der Ornithologie und über die Erfolgsgeschichte von "Brehms Thierleben".

  

  Weiterlesen...

Unterstützung der Gedenkstätte

Der Förderkreis hat in den Jahren seines Bestehens des öfteren direkte oder indirekte finanzielle Unterstützung geleistet für Arbeiten zur Erhaltung der Bausubstanz (z. B. Einbau von vier neuen Fenstern und Maßnahmen zur Trockenlegung und - haltung des Hauses), für den Ankauf von Autographen, Büchern (z. T. Vor- bzw. Zwischenfinanzierungen), die Anschaffung des Buchungsterminals für die ThüringenCard oder direkte Haushaltszuschüsse für die Brehm-Gedenkstätte. Auch wenn dieser Abschnitt nur kurz ist, verbirgt sich dahinter ein Finanzvolumen von mindestens 25.000 Euro (incl. der Fördermittel von verschiedensten Stellen, welche aber nur mit dem von unserem Verein dafür aufgebrachten Eigenanteil in Anspruch genommen werden konnten).

Öffnungszeiten

Dienstag bis Donnerstag von 13 - 16 Uhr

Freitag bis Sonntag von 11 - 16 Uhr

Historisches

Das Brehmhaus in Renthendorf - die heutige Brehm-Gedenkstätte

Als CHRISTIAN LUDWIG BREHM (*1787) in den frühen Morgenstunden des 23. Juni 1864 starb, wusste seine Witwe, was sie zu tun hatte. Was folgte, ließ nur einen Schluss zu: Der„Vogelpastor” hatte vorgesorgt. Mit dem Bauernguts- und Ziegeleibesitzer JOHANN GOTTFRIED WILHELM SENF in Unterrenthendorf war offensichtlich ausgemacht, dass Frau BERTHA BREHM geb. REIZ (*1808) nach dem Tode ihres Gatten aus dem Senfschen Besitz ein Grundstück in der Nähe der alten Pfarrei käuflich erwerben kann, um dort für sich und die noch im Haushalt verbliebenen drei geistig behinderten Söhne (Rudolph, *1816; Edgar, *1835 und Arthur, *1839) ein Wohnhaus errichten zu lassen.

 

aus der Dorfchronik Renthendorfs (2005) - Brehm-Gedenkstätte (Originalfassung)

Spendenbutton

Unterstützen Sie die Arbeit des Förderkreises Brehm e.V.

Betrag EUR