FacebookTwitterRSS Feed

Gründung der Alfred Edmund und Christian Ludwig Brehm-Stiftung

am .

67 Gründungsstifter mit einem Stiftungskapital von über 50.000 Euro zeigen das rege Interesse am Zustandekommen dieser Stiftung. Auch der Förderkreis Brehm e.V. hatte sich 2012 in seiner Satzung zu dem Ziel bekannt, für die dauerhafte Erhaltung der Gedenkstätte eine Stiftung ins Leben zu rufen. Dem Museumsleiter Prof. a.D. Dr. Jochen Süss ist es nun vor allem zu danken, dass nach aufwendigen Recherchen, mit jahrelangem großen Einsatz und unbeirrbarem Enthusiasmus dieses Ziel für die Gedenkstätte erreicht werden konnte.

Es war eine gewaltige Aufgabe für die zahlreich erschienenen Stifter, vor der Gründung den sechsseitigen Entwurf der Satzung zu prüfen, Veränderungsvorschläge einzuarbeiten und schließlich der Satzung zuzustimmen. Kaum jemand von den Anwesenden hatte ja Erfahrungen mit einer Stiftungsgründung. Herrn Dr. von Knorre als Versammlungsleiter ist es zu danken, dass dieser zeitaufwendige Tagesordnungspunkt konzentriert und zielführend abgeschlossen werden konnte.

Die Stiftung besteht aus dem Stiftungsvorstand, zu dem Prof. a.D. Dr. Jochen Süss als Vorsitzender, Prof. Dr. Martin S. Fischer als stellvertretender Vorsitzender und Herr Holger Scholz als Schatzmeister gehören.

Zugleich wurde ein Kuratorium mit 13 Vertretern bestimmt, zu dem fünf geborene Mitglieder (Gemeinderat Renthendorf, Förderkreis Brehm e.V., Kirchengemeindeverband Renthendorf, Zweckverband Brehm-Gedenkstätte und Kirchenkreis Eisenberg) gehören. Es freut uns, dass zum Kuratorium sieben Mitglieder unseres Fördervereins bestimmt wurden: Herr Volker Bauer, Herr Willi Beer, Herr Friedhelm Berger, Herr Stefan Curth, Herr Prof. Dr. von Eggeling, Herr Dr. von Knorre und Herr Staatssekretär Olaf Möller.

Am Ende der Versammlung wurde vom Förderkreis Brehm der neugegründeten Stiftung und dem Museum eine dreibändige Erstausgabe der "Reiseskizzen aus Nord-Ost-Afrika" überreicht. Verfasst wurden die 1855 in Jena gedruckten Bücher von Dr. Alfred Edmund Brehm. Es handelt sich dabei um eine wertvolle, in Leder gebundene und mit Goldschnitt versehene Ausgabe.

Gerade war die Stiftung aus der Taufe gehoben worden, so läuteten vom nahegelegenen Glockenturm die Glocken den Feierabend ein. Da war es wohl der Wunsch aller Teilnehmer: Möge die Stiftung eine gute Zukunft haben.

Johannes Franck

Spendenbutton

Unterstützen Sie die Arbeit des Förderkreises Brehm e.V.

Betrag EUR